Ausgabe # 2

Inhalt:
In der Gewalt der Spinnen
Webstor, der Spinnenmensch, schwingt sich in der Stadt Eternis von Gebäude zu Gebäude. Sein Meister Skeletor hat ihm den Auftrag erteilt, den jungen Prinz Adam zu kidnappen. Als er in der Nähe des Gemachs des Prinzen kommt, trifft er auf eine Palastwache, die er aber mühelos ausschalten kann. Mit einem netten Schwung bricht er durch eines der Fenster des Gemaches des Prinzen. Adam will instinktiv zu seinem Schwert greifen, aber Webstor ist schneller und kann ihm das Schwert wegnehmen und den Prinzen in einem seiner Netze gefangennehmen. Vor der Tür des Gemachs haben die Soldaten natürlich gemerkt, daß etwas nicht stimmen kann und versuchen die Tür einzubrechen. Aber sie kommen zu spät. In diesem Moment erscheint auch Teela, die Herrin der Palastwache und befiehlt alle Männer zu mobilisieren. Auf einem der Zinnen können sie Adam und Webstor entdecken und wollen schießen, aber Webstor hält Adam als Schutzschild vor sich. Teela schreitet aber ein, bevor die Wachen anfangen zu schießen. Sie haben keine andere Wahl als Webstor mit seiner Geisel verschwinden zu lassen. Im Wald wartet Skeletor bereits mit seinem Roton auf Webstor und mit Adam in der Gewalt fahren sie los. Stratos, der Vogelmensch, entdeckt zufällig auf seinem Erkundungsflug Skeletor und seine Geisel. Er fliegt sofort zum Palast, wo er einen wütenden König erlebt, der seine Soldaten beschimpft. Aber Stratos macht ihm klar, daß die Wachen alles getan haben, was in deren Macht steht und geht wieder. Teela, die ebenfalls anwesend ist, wird vom König gebeten, Man-At-Arms ebenfalls zu informieren. Inzwischen ist Skeletor an seinem geheimen Versteck angekommen, welches wie ein großer Knochen aus Stein aussieht. Aber als er einen Schlüssel in ein Loch, das unter einem Stein versteckt ist, einsetzt, wird eine Festung unter dem Stein sichtbar, wo sie dann hineinfahren. Bevor sich der Stein wieder ganz senkt, kann Stratos gerade noch erkennen, wo sie hinverschwunden sind und informiert seine Leute. Adam kann inzwischen einen Moment der Unachtsamkeit von Webstor ausnutzen, um zu fliehen und findet eine Tür, in die er auch hineingeht. Unterdessen sind Man-At-Arms, Teela und Ram Man mit dem Battle Ram auf dem Weg zu Skeletors Versteck und versuchen mit den Waffen des Battle Ram die äußere Hülle von Skeletors Versteck zu knacken. Aber weder das, noch Ram Mans Rammstöße schaffen es den Fels zu durchbrechen. Adam will wieder den Raum verlassen, den er betreten hat, denn er ist voll mit riesigen Spinnen, aber er wird von Skeletor und Webstor hineingestoßen. Damit Adams Freunde das Spektakel auch sehen können, schaltet Skeletor einen Holoprojektor ein, der das Geschehen aus dem Raum, in dem Adam sich befindet, ebenfalls miterleben können. Man-At-Arms schickt Stratos nach Castle Grayskull, um Zoar zu benachrichtigen. Sie könnte die letzte Hoffnung des Prinzen sein. Als Zoar alles in Erfahrung gebracht hat, nimmt sie Kontakt mit Adam auf und beschließt ihm das Schwert zu bringen. Dank ihrer magischen Kräfte kann sie die Umhüllung von Skeletors Festung durchdringen. Als Adam das Schwert in seinen Händen hat, verwandelt er sich sofort in He-Man. Skeletor spürt die Anwesenheit He-Mans und schickt Webstor hin, um nach dem Prinzen zu sehen, aber er findet nur He-Man, von dem er eine Abreibung bekommt, genauso auch seine Spinnen. Als He-Man auf Skeletor, der eine neue Waffe hat, trifft, scheint He-Man in Bedrängnis zu kommen. Der Anti-He-Man-Energetor, scheint He-Man in die Knie zu zwingen, aber He-Man lenkt den Strahl um, so daß die Maschine überhitzt und explodiert. Draußen warten schon seine Freund, um den Triumph mit ihm zu feiern. Invasion der Geister
Mekaneck, der galaktische Kundschafter , fliegt mit dem Talon Fighter durch den Weltraum, als auf einmal durch eine Weltraumspalte seltsame Wesen auftauchen und ihn angreifen. Sie treffen ihn schwer, mit letzter Kraft kann er noch den Autopiloten anschalten, der ihn nach Eternia zurückbringt. Dort wird er schon von He-Man erwartet und erzählt diesem, was vorgefallen war. Die Giganten des Universum haben sich bereits gesammelt, um der Gefahr zu trotzen. Gemeinsam mit Teela, Man-At-Arms und Man-E-Faces macht sich He-Man auf, um gegen die Wesen anzutreten und tatsächlich schaffen sie es sie zurückzutreiben. Aber damit ist die Gefahr nicht gebannt, denn der Herrscher der Wesen, ein riesiges Wesen taucht auf und scheint unbesiegbar zu sein. Aber He-Man ruft die Kräfte Grayskulls zu sich und kann das Wesen in seine Dimension zurück befördern.

Mein Kommentar :
Die erste Geschichte ist wieder einmal spannend und actiongeladen gemacht, allerdings wurde Skeletor für meinen Geschmack zu schnell besiegt, als sich Adam in He-Man verwandelt. Schön ist auch, daß Webstor hier eine tragende Rolle bekommt und so richtig schön niederträchtig und teilweise auch gerissen ist, wie bei der Entführung von Adam. Zur zweiten Geschichte kann man sagen, daß man diese sich eigentlich hätte sparen können, denn sie ist wirklich ziemlich einfallslos und auch das Ende ist einfach erbärmlich. Der Anführer der fremden Wesen erinnert mich von Aussehen her ein wenig an Galaktus, da hat sich der Zeichner wohl ein wenig abgekupfert..