Folge 02 : Das Todestor

Skeletor, der Herrscher der Unterwelt, greift an und trifft den besten Freund von He-Man. Kein Wunder, daß dieser sofort eingreift, um den Freund zu retten. Doch damit hat Skeletor gerechnet. Er hat eine Falle aufgebaut und diese schnappt zu! He-Man gerät in den Strom der Zeit. Er wird in die fernste Vergangenheit geschleudert, in eine zeit, aus der es kein entkommen mehr gibt...

Autoren :
Inhalt : In der Wüste der Zeit testet Man-At-Arms eine neue Waffe, bei ihm ist Orko. Allerdings ist die Waffe nicht wie gewünscht und Orko holt schnell ein Ersatzteil von Castle Grayskull. Allerdings wird er dies seinem Freund nicht mehr bringen können, denn Man-At-Arms wird von Tri-Klops hinterrücks überfallen und verschleppt. Orko eilt zurück, um He-Man zu holen, um Man-At-Arms zu suchen. Auf Schloß Grayskull stößt er mit Adams Vetter Goras zusammen, der ein rechter Aufschneider ist. Als He-Man, Battle Cat und Orko am Ort angekommen sind, wo Man-At-Arms verschwunden ist, finden sie schnell Indizien für das Verschwinden des Waffenmeisters und werden zugleich von einem vergifteten, wilden Sandwolf angegriffen. Battle Cat hat inzwischen die Fährte von Man-At-Arms aufgenommen, doch seine Freunde können ihm nicht folgen, denn Wind kommt auf, der jeden in die Vergangenheit schleudert, der erfaßt wird. Als der Wind nachläßt, müssen He-Man und Orko, daß der Wind Raider, mit dem sie gekommen sind, verschwunden ist und auch Battle Cat scheint vom Wind erfaßt worden zu sein. Auf der Suche nach ihm entdecken die beiden ein schwarzes Tor. Auf dem Weg zum Tor, um es genauer zu untersuchen, finden sie den Gleiter von Goras und müssen feststellen, daß auch dieser vom Wind erfaßt worden ist. Um ihre Freunde zu retten sehen die Helden keine andere Möglichkeit, als ebenfalls durch das Tor zu treten, wobei sie von Skeletor beobachtet werden, der sich nun siegessicher ist, da es keine Rückkehr aus der Vergangenheit gibt. Nach Durchschreiten des Tores landen He-Man und Orko in der Vergangenheit, ins Reich der Riese, wo sie zugleich in einem Kampf verwickelt werden. Doch He-Man kann die Lage schnell entschärfen und zu seinem Freunden Man-At-Arms und Battle Cat sowie Goras eilen, die von den Riesen gefesselt worden sind. Gemeinsam flüchten die Freunde vor einer stetig anwachsende Menge von Riesen in eine Tempel, der sich als Heiligtum der Riesen herausstellt, insbesondere die sich darin befindende schwebende Kugel. Es dauert nicht lange, bis der Priester des Tempels auftaucht. Da die Kugel benötigt wird, um in die Gegenwart Eternias zurückzukehren und um sich aus dieser prekären Lage zu befreien, muß sich He-Man dem Priester in einem Duell stellen. Es ist ein schwerer Kampf für He-Man, aber schlußendlich kann er ihn für sich entscheiden und so bekommen die Helden von Eternia vom Priester erläutert, wie sie mit Hilfe der Kugel in ihre Zeit zurückkehren können.

Mein Kommentar : Eine Seltenheit unter den Hörspielen, denn Skeletor spricht hier nicht ein Wort. Dafür erfährt man allerdings so einiges über Skeletor, denn der Herr der Unterwelt, ist ein Geschöpf der Riesen, die in ihm alles Böse gesammelt haben und zurückgelassen haben, als sie ihre Welt verlassen mußten, nachdem sie von ihnen geschändet worden ist. Auch ne nette Form von Umweltschutz! Somit wird auch ein wenig die Geschichte von Eternia beleuchtet und das Verschwinden der Riesen von Eternia begründet. Etwas störend tut sich der erfundene Charakter Goras hervor, der danach zwar nie wieder eine Rolle bekommen hat, aber in dieser Folgen zweifelsohne einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat, was wohl auch beabsichtigt gewesen ist, um pädagogische Seite nicht außen vor zu lassen. Was allerdings ein wenig seltsam ist, daß die He-Man und Orko nichts vom schwarzen Tor wußten, zumal man annehmen kann, daß so ein schwarzes Gebilde in einer Wüste doch leicht zu sehen ist. Trotzdem ist diese Folge, auch wenn Skeletor dieses Mal keine besondere Rolle gespielt hat, spannend und actiongeladen und ein wenig Geschichtsunterricht bekommt man auch!